Sie sind hier: Startseite » Nachrichten

Nachrichten

... aus dem Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

... finden Sie hier!

... aus der Nordkirche

Die Nachrichtenseite der Nordkirche finden Sie hier.

... aus der Ev. Kirche in Deutschland (EKD)

Die Homepage der EKD finden Sie hier.

Newsfeed Aktuelles der EKD

Religionsvertreter wollen Klimaschutz und Frauenrechte stärken

Mehr als 900 religiöse Repräsentanten haben mehrere Tage am Bodensee über aktuelle Konflikte beraten, darunter die Lage der Rohingya-Flüchtlinge in Myanmar und Bangladesch. In diesem Bereich brachten die Konsultationen Fortschritte.

?Wir müssen Stellung beziehen?

Für sein langjähriges Engagement gegen Rechtsextremismus wurde Pastor Wilfried Manneke vom Zentralrat der Juden in Deutschland 2018 mit dem Paul-Spiegel-Preis geehrt. Im Interview erzählt er, was ihn zum Engagement motiviert und warum rechtsextreme Weltanschauungsgemeinschaften eine Bedrohung sind.

Kirchen unterstützen #unteilbar-Demonstration

Beide Kirchen unterstützen die Demonstration des Bündnisses #unteilbar, die im Vorfeld der Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen stattfindet. ?Die Gedanken der Nächstenliebe, Solidarität, Gemeinschaft und Toleranz sind Kernbestand des christlichen Glaubens?, erklärte der sächsische Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz.

Hamburger Citykirchen demonstrieren für Seenotrettung

Die Hamburger Citykirchen haben zum Gebet und zur Demonstration für die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer aufgerufen. Nach einem Schweigemarsch zum Rathausmarkt wurde der ?Palermo-Appell? verlesen. Die Andachten samt Demonstration sollen bis zum 14. November an jedem Donnerstag stattfinden.

Erstmals eine Frau an die Spitze von ?Religions for Peace? gewählt

Erstmals steht eine Frau an der Spitze der größten interreligiösen Nichtregierungsorganisation der Welt. Die über 700 stimmberechtigten Delegierten von ?Religions for Peace? wählten die Religionswissenschaftlerin Azza Karam zur neuen Generalsekretärin. Karam folgt auf William Vendley, der das Amt seit 1994 innehat.

Religionsvertreter wollen heilige Orte gemeinsam besser schützen

Weltweit wollen Religionsvertreter verstärkt zusammenarbeiten, um den Schutz von Moscheen, Kirchen, Synagogen und Tempel vor Anschlägen zu verbessern. ?Zukünftig werden wir einen Angriff auf eine religiöse Stätte als einen Angriff auf alle religiösen Stätten wahrnehmen?, sagte der Generalsekretär von ?Religions for Peace?, William Vendley, auf der 10. Vollversammlung der Organisation in Lindau.

Newsfeed Presse der EKD

Danziger Paramentenschatz

Eine kunstgeschichtlich wertvolle Veröffentlichung über den ?Schatz der Marienkirche zu Danzig? ist im August erschienen. Dargestellt werden liturgische Gewänder und textile Objekte aus dem späten Mittelalter, die sich bis 1944 in Danzig befanden und ursprünglich an der Marienkirche der Hansestadt ihren angestammten Ort hatten.

Liturgie ? Körper ? Medien

Wie wirkt sich die zunehmende digitale Durchdringung des täglichen Lebens auf die gottesdienstliche Praxis aus? Ist ein Tablet als liturgisches Buch geeignet?

Neuer Jahresbericht der Stiftung KiBa

Der Jahresbericht 2018 der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist erschienen.

?Hoffnungszeichen in einer aufgewühlten Welt?

?Diese Versammlung ist ein Hoffnungszeichen in einer aufgewühlten Welt.? Mit dieser Friedensbotschaft hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, heute die Teilnehmer der 10. Weltversammlung von ?Religions for Peace? willkommen geheißen.

?Orgel des Monats August 2019? in Kandel

Die von Joseph Stier im Jahr 1842 erbaute Orgel in der St. Georgskirche in Kandel ist die ?Orgel des Monats August 2019? der Stiftung Orgelklang.

Wohin geht die Liturgiewissenschaft?

?Wohin geht die Liturgiewissenschaft?? ? Das war die Leitfrage der Vorträge beim Festakt anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) an der Universität Leipzig.

Newsfeed Vorträge der EKD

Grußwort anlässlich der Entpflichtung von Landesbischöfin Ilse Junkermann aus dem Bischofsamt

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm spricht zur Entpflichtung von Landesbischöfin Ilse Junkermann aus dem Bischofsamt am 06. Juli 2019 im Magdeburger Dom ein Grußwort.

Rede des EKD-Ratsvorsitzenden beim Johannisempfang der EKD

Beim traditionellen Johannisempfang der EKD sprach der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in der Französischen Friedrichstadtkirche über ?Identität und Heimat ? eine christliche Ortsbestimmung?.

Rede des EKD-Ratsvorsitzenden anlässlich der Entpflichtung von Landesbischof Dr. Andreas von Maltzahn aus dem Bischofsamt

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm hält zur Entpflichtung von Landesbischof Andreas von Maltzahn aus dem Bischofsamt am 11. Mai im Schweriner Dom eine Rede. Bedford-Strohm bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und wünscht Andreas von Maltzahn Gottes Segen für die neue Aufgabe als Studienleiter des Prediger- und Studienseminars der Nordkirche.

Ansprache zur Verabschiedung von Prof. Dr. Gerhard Wegner, Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD

Der EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm hält eine Ansprache zur Verabschiedung von Prof. Dr. Gerhard Wegner, Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, am 11. Mai 2019 in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin.

Grußwort zum Internationalen Symposion zum Abschluss des Karl-Barth-Jahres in Emden

Bundesministerin a.D. und Präses Dr. Irmgard Schwaetzer hält ein Grußwort beim Internationalen Symposion zum Abschluss des Karl-Barth-Jahres, das vom 9. bis zum 12. Mai in Emden in der Johannes a Lasco Bibliothek stattfindet. Thema des Symposiums ist ?Gotteserschütterung ? Gottesvergewisserung: Die Gegenwartsrelevanz der Gotteslehre Karl Barths?.

Grußwort zum Fastenmonat Ramadan 2019

Zum beginnenden Fastenmonat Ramadan sendet der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm die herzlichen Grüße der Evangelischen Kirche in Deutschland an die muslimischen Schwestern und Brüder.