Sie finden hier eine Auswahl geeigneter Worte aus der Bibel zur kirchlichen Trauung.
Weitere Hilfen bei der Suche nach einem Trauspruch gibt es auch z.B. auf der Internet-Seite www.trauspruch.de oder in einer Suchmaschine (z.B. Google) - geben Sie einfach das Stichwort >Trausprüche< ein.

Altes Testament

1. Mose 1, 27
Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.
1. Mose 2, 18
Und Gott, der Herr sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm ein Gegenüber machen.
Ruth 1, 16 f.
Wo du hin gehst, da will ich auch hin gehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Wo du stirbst, da sterbe ich auch, da will ich auch begraben werden. Der Herr tue mir dies und das, nur der Tod wird dich und mich scheiden.
Psalm 23
Der Herr ist mein Hirte ...
Psalm 37, 5
Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.
Psalm 118, 24
Dies ist der Tag, den der Herr macht, laßt uns freuen und fröhlich an ihm sein!
Psalm 121, 8
Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.
Psalm 127, 1
Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen. Wenn der Herr nicht die Stadt behütet, so wacht der Wächter umsonst.
Psalm 36, 8
Wie köstlich ist deine Güte, Gott, daß Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!
Psalm 18, 31
Gottes Wege sind vollkommen. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen.
Psalm 31,6
Meine Zeit steht in deinen Händen.
Psalm 36,6
Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
Psalm 36, 8 + 9
Wie köstlich ist deine Güte, Gott, daß Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom.
Psalm 36, 10
Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.
Psalm 73, 28
Aber das ist meine Freude, daß ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den Herrn, daß ich verkünde all dein Tun.
Psalm 103, 2
Lobe den Herrn meine Seele und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.
Psalm 108, 5
Deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Treue, so weit die Wolken gehen.
Psalm 118, 24
Dies ist der Tag, den der Herr macht; laßt uns freuen und fröhlich sein an ihm.
Hoheslied 8, 6b + 7
Liebe ist stark wie der Tod. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des Herrn, so daß auch viele Wasser und Ströme sie nicht ertränken können.
Jesaja 40, 31
Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler und daß sie laufen und nicht matt werden.
Jesaja 41, 10
Fürchte dich nicht, ich bin mit dir, weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.
Jesaja 54, 10
Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.

Neues Testament

Matthäus 7, 7+8
Bittet, so wird euch gegeben, suchet, so werdet ihr finden, klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn, wer da bittet, der empfängt, wer sucht, der findet, und wer anklopft, dem wird aufgetan.
Matthäus 18, 20
Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.
Matthäus 28, 20
Siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an das Ende der Welt.
Johannes 8, 12
Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern das Licht des Lebens haben.
Johannes 13, 34
Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt.
Johannes 15, 5
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben; wer in mir bleibt und ich in ihm, der wird viel Frucht bringen, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.
Johannes 15, 13
Niemand hat größere Liebe denn die, daß er sein Leben läßt für seine Freunde.
Johannes 15, 12
Das ist mein Gebot, daß ihr euch untereinander liebt, gleichwie ich euch liebe.
Römer 8, 28
Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.
Römer 8, 38 + 39
Ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Fürstentümer noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch keine Kreatur kann uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
Römer 12, 12
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an im Gebet.
Römer 15, 7
Nehmet einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.
1. Korinther 3, 9
Ihr seid Gottes Bau.
1. Korinther 3, 11
Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
1. Korinther 13
Die Liebe ist langmütig und freundlich ...
1. Korinther 13, 13
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter Ihnen.
1. Korinther 16, 14
Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen.
Galater 5, 1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit.
Galater 6, 2
Einer trage des andern Last, dann erfüllt ihr das Gesetz Christi.
Epheser 4, 32
Seid aber miteinander freundlich, herzlich und vergebet einander, gleich wie euch Gott vergeben hat in Christus.
Philipper 2, 2
Macht meine Freude dadurch vollkommen, daß ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid.
Philipper 4, 4
Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!
1. Johannes 4, 16
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1. Johannes 4, 19
Lasset uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt.
2004-2017 Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hütten Alle Rechte vorbehalten