Sie sind hier: Startseite » Nachrichten

Nachrichten

... aus dem Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

... finden Sie hier!

... aus der Nordkirche

Die Nachrichtenseite der Nordkirche finden Sie hier.

... aus der Ev. Kirche in Deutschland (EKD)

Die Homepage der EKD finden Sie hier.

Newsfeed Aktuelles der EKD

Bundesweit Solidaritätsdemonstrationen für die Ukraine

Am zweiten Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine haben Menschen bei Demonstrationen und Friedensgebeten bundesweit ihre Solidarität mit dem ukrainischen Volk zum Ausdruck gebracht.

Kommuniqué der sechzehnten Begegnung im Bilateralen Theologischen Dialog zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Rumänischen Orthodoxen Kirche (Goslar XVI)

Vom 19. bis 23. Februar 2024 fand die 16. Begegnung im Bilateralen Theologischen Dialog zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Rumänischen Orthodoxen Kirche (Goslar XVI) zum Thema ?Jugendpastoral und -katechese als ökumenische Zukunftsaufgabe? statt.

EKD-Ratsvorsitzende Fehrs schließt sich Warnung vor AfD-Wahl an

In diesen Zeiten, in denen Rechtsextremisten die ?Grundwerte unseres Zusammenlebens? infrage stellten, sei eine klare und gemeinsame Haltung der Kirchen wichtig, erklärte Fehrs. Völkisch-nationale Gesinnungen sowie menschenverachtende Haltungen und Äußerungen seien mit den Grundsätzen des christlichen Glaubens in keiner Weise vereinbar, betonte die Hamburger Bischöfin.

Schaumburg-lippischer Bischof Manzke in den Ruhestand verabschiedet

Mit einem festlichen Gottesdienst ist der schaumburg-lippische Landesbischof Karl-Hinrich Manzke am Samstag in Bückeburg in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 66-jährige Manzke stand 14 Jahre lang an der Spitze der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe an der Grenze von Niedersachsen zu Nordrhein-Westfalen.

Evangelische Kirche erinnert an russischen Überfall auf die Ukraine

Zwei Jahre nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine hat die amtierende Ratsvorsitzende der EKD, Kirsten Fehrs, ihr Mitgefühl mit den Kriegsopfern zum Ausdruck gebracht. Diese zwei Jahre hätten einmal mehr gezeigt, was jeder Krieg mit sich bringe: ?so unendlich viel Leid, hunderttausendfachen Tod, unzählige Verletzte, Geflüchtete, verlorene Träume und verwaiste Kinder?.

Nordkirche lädt Kirchentag 2029 nach Hamburg ein

Die Landessynode der evangelischen Nordkirche will den Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) 2029 nach Hamburg einladen.

Newsfeed Presse der EKD

Delegationen der Rumänischen Orthodoxen Kirche und der Evangelischen Kirche in Deutschland kommen zu ihrer 16. Dialogbegegnung in Eisenach zusammen

Vom 19. bis 23. Februar 2024 fand die 16. Begegnung im Bilateralen Theologischen Dialog zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Rumänischen Orthodoxen Kirche (Goslar XVI) zum Thema ?Jugendpastoral und -katechese als ökumenische Zukunftsaufgabe? statt.

Bischöfin Fehrs erinnert an die Leiden der Ukrainerinnen und Ukrainer

Anlässlich des Beginns des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine vor zwei Jahren wird es am Sonnabend (24.02.) in der Hamburger Hauptkirche St. Petri einen ökumenischen Gottesdienst für den Frieden geben, in dem auch die amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischöfin Kirsten Fehrs, das Wort ergreifen wird.

Beteiligungsforum arbeitet konkret an ForuM-Empfehlungen

Das Beteiligungsforum Sexualisierte Gewalt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat die Arbeit an konkreten Maßnahmen zur Umsetzung der Empfehlungen der Aufarbeitungsstudie ForuM aufgenommen.

Beharrlicher Brückenbauer

Am 24. Februar wird der langjährige Catholica-Beauftragte der VELKD,Dr. Karl-Hinrich Manzke, vom Leitenden Bischof der VELKD, Landesbischof Ralf Meister, in den Ruhestand verabschiedet.

Rektor des VELKD-Studienseminars wechselt an die Universität Braunschweig

Der Rektor des Theologischen Studienseminars der VELKD in Pullach im Isartal, Privatdozent Dr. Detlef Dieckmann, verlässt zum 31. März 2024 die Fortbildungseinrichtung, um eine neue Aufgabe in der Ausbildung von Religionspädagog:innen in Braunschweig zu übernehmen.

?Vergesst das Horn von Afrika nicht!'

?Vergesst das Horn von Afrika nicht!" So lautet die Bilanz einer Delegation des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die Anfang Februar Äthiopien und Kenia besucht hat.

Newsfeed Vorträge der EKD

?Völkischer Nationalismus und Christentum sind unvereinbar?

?In diesen Zeiten, in denen Rechtsextremisten die Grundwerte unseresZusammenlebens infrage stellen, ist ein klare und gemeinsame Haltung der Kirchen wichtig. Die aktuelle Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz und der Beschluss der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland vom Dezember 2023 liegen für mich klar auf einer Linie.

Empowermentsensibel Evangelium kommunizieren. Warum? Wie? Wozu? - Prof. Dr. Michael Domsgen

Dass eine Synode sich mit der Kommunikation des Evangeliums beschäftigt, ist nicht verwunderlich. Bereits seit geraumer Zeit ist diese Formel in den kirchlichen Sprachgebrauch übergangen. Ernst Lange hatte sie vor einem reichlichen halben Jahrhundert eingetragen, um das Dialogische des Evangeliums zu betonen und zugleich daran zu erinnern, dass das Evangelium nicht nur eine Kopfsache ist, sondern unsMenschen in all unseren Dimensionen ansprechen will.

Impuls zum Themenschwerpunkt ?Sprach- und Handlungsfähigkeit im Glauben? - Prof. Dr. Christian Oelschlägel

Glaube konstituiert sich nicht zuerst durch Normen und Werte, durch veränderbare Traditionen und strukturerhaltende Maßnahmen der Vergangenheit, auch nicht nur durch das Reden, sondern durch Begegnung, durch Kommunikation unter Anwesenden, durch menschenfreundliche Beziehungen.

Einführung zur Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung

Wie hälst du's mit der Kirche? Kirchenpräsident Volker Jung erläutert das Entstehen der Kirchenmitgliedschatsuntersuchung: Alle zehn Jahre beleuchtet die Evangelische Kirche in Deutschland anhand einer Studie die Entwicklung der Mitgliedschaft in der Kirche. Erstmals erfolgte dafür nun die Befragung eines repräsentativen Anteils der Gesamtbevölkerung.

Was lernen wir aus der #KMU6 über religiöse Sprach- und Handlungsfähigkeit?

Die Herausforderung, vor der DPhil Christopher Jacobi und ich (Dr. Edgar Wunder) jetzt stehen, ist nicht unerheblich. Sie haben gehört, 592 Fragen mal 5282 Befragte, da kommen Sie schon auf über drei Millionen Daten. Und das jetzt in einer halben Stunde darzustellen, nicht einfach. Es ist eine ein Appetizer, um ein bisschen Geschmack darauf zu machen.

Impuls zum Themenschwerpunkt ?Sprach- und Handlungsfähigkeit im Glauben? - Christina Brudereck

Menschen brauchen Worte.Und die Worte brauchen die Menschen.Menschen wollen sprechenund angesprochen werden.